Nächste Termine

NOEVENTS

Anzahl Besucher

Heute23
Gestern16
Woche23
Monat385
Insgesamt38298

Anmeldung interner Bereich

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Grenzland 2012


Neue Attraktion in Wertherbruch
Donnerstag, den 17. Mai 2012 um 16:17 Uhr

Wertherbruch hat ein neues Wahrzeichen, der elf Meter hohe Ständebaum schmückt seit Anfang Mai unseren Dorfkern. Auch wir sind natürlich dabei!

 

Die Idee dazu hatte unser Heimatverein, die „Alte Herrlichkeit“. Dabei ist auch der St. Johannes Schützenverein, Sportverein Blau-Weiß, Bürgerbusverein Loikum-Wertherbruch, Schalke Fanclub „Blau-Weiße Schützen“, Förderverein der Grundschule Loikum-Wertherbruch, Gospelchor “Isselvoices”, Männerkreis, Kirchenchor, die evangelische Kirchengemeinde, freiwillige Feuerwehr, Landfrauen, Ortsbauernschaft, „Paulsländer Jagdhornbläser“, Pfadfinder, das Frauencafé und der Ortsverein des VDK. Ein Maikranz mit bunten Bändern und eine Edelstahlkugel schmücken die Spitze des Baumes.

Ein Dankeschön an die „Alte Herrlichkeit“, die damit die Verbundenheit der einzelnen Vereine und Institutionen in Wertherbruch zum Ausdruck bringt. Heinz Weyer, selbst aktiver Musiker in unseren Reihen, hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Bei Hannes Ritte möchten wir uns bedanken, der sich um das Layout der einzelnen Wappen gekümmert hat.
 
Spielmannszug Südlohn ist Grenzland-Pokalsieger 2012
Montag, den 02. April 2012 um 11:05 Uhr

Grandioses Auftaktkonzert des ProjektOrchester NRW

Der Spielmannszug Südlohn ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat den begehrten Wanderpokal der Grenzland-Interessengemeinschaft auch in 2012 wieder mit nach Hause genommen! Die Freude bei den Musikern war groß und im Einklang sangen diese nach der Siegerehrung "So sehen Sieger aus"! Zweiter wurde der Spielmannszug Oeding, dicht gefolgt vom Spielmannszug aus Ramsdorf! Auch die Konzertklasse konnten die Südlohner Spielleute für sich entscheiden. Der Überraschungscoupe des Tages gelang dem Spielmannszug Vardingholt-Kirche mit dem Sieg in der Jugendklasse, die Klasse "Musizieren in Bewegung" ging an den Spielmannszug aus Heiden. Den Zuschlag für die Ausrichtung im Jahr 2013 erhielten die Spielleute aus Ramsdorf. Detaillierte Ergebnisse finden sie hier.

Berichte Rheinische Post + Neue Ruhr Zeitung

Am Vorabend gab das ProjektOrchester NRW vor rund 300 Gästen ein hochklassiges Konzert in der festlich geschmückten Bürgerhalle. Das Publikum war begeistert und dankte am Ende mit Zugaberufen und lang anhaltendem Applaus.

Bericht Rheinische Post

Bilder finden sie in unserer Galerie!

 

 
Grenzland-Pokalwettstreit 2012
Montag, den 06. Februar 2012 um 21:39 Uhr

 

Am 01. April 2012 findet der diesjährige Grenzland-Pokalwettstreit in Wertherbruch statt. Wie schon im Jahr 2002 sind wir wieder Ausrichter dieses Wettbewerbs. Das Reglement wartet mit einigen Neuerungen auf, den ganzen Tag über wird beste Spielleutemusik geboten; ein Besuch lohnt sich also auf alle Fälle!

Folgende Vereine haben ihr Kommen zugesagt:

  • Spielmannszug Barlo e.V.
  • Tambourkorps Büderich 1929 e.V.
  • Spielmannszug Dingden-Lankern e.V.
  • Spielmannszug Heiden e.V.
  • Spielmannszug Oeding
  • Spielmannszug Ramsdorf
  • Spielmannszug Rhede e.V.
  • Spielmannszug Seppenrade e.V.
  • Spielmannszug Südlohn e.V.
  • Spielmannszug Vardingholt-Kirche e.V.

Als Wertungsrichter wurden Robert Brenner, stellvertretender Chef des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Düsseldorf sowie Bernd Wysk, Dirigent und freier Dozent aus Sankt Augustin, verpflichtet. Der Wettbewerb beginnt schon früh morgens um 8.00 Uhr und die Siegerehrung ist für 19.30 Uhr vorgesehen.

Ein weiteres Highlight; das ProjektOrchester NRW, das Flötenauswahlensemble aus Nordrhein-Westfalen, konnte für die Auftaktveranstaltung gewonnen werden. In der Wertherbrucher Bürgerhalle wird das ambitionierte Orchester am Samstagabend, 31. März 2012 um 19.30 Uhr zum Eröffnungskonzert aufspielen. „Wir sind sehr stolz und froh darüber, diesen tollen Klangkörper in unser kleines Dorf geholt zu haben. Dieses Konzert zusammen mit dem Grenzland-Pokal wird ein großes Highlight für unsere Gäste aus nah und fern werden“ so Hermann Thesing, erster Vorsitzender des Spielmannszuges Wertherbruch.

Karten können bereits jetzt über unser Kontaktformular zum Peis von 10,-- Euro vorbestellt werden! (Der Eintritt zum Grenzland-Pokalwettstreit ist frei!)

 

 
Herzlichen Glückwunsch!
Sonntag, den 25. März 2012 um 19:06 Uhr
Wir gratulieren Marie Klein-Hitpaß, Katharina Naves und Anna Pelzer zur bestandenen D2-Prüfung. Anna hat "mit gutem Erfolg" sowie Katharina und Marie "mit sehr gutem Erfolg" teilgenommen. Als letzte Absolventen mußten sie am heutigen Sonntagabend von 17.00 bis 18.00 Uhr (!) die Prüfung vor der Kommission ablegen. Tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung erhielten die drei Musikerinnen von unserer Ausbilderin Karin Steenstra. Vielen Dank dafür! Wir sind stolz auf solch tolle Musikerinnen in unseren Reihen!
 
Gemeinschaftskonzert
Montag, den 30. Januar 2012 um 21:17 Uhr

"Jubilate" - Wir feiern gemeinsam!

So lautete das Motto des Gemeinschaftskonzertes der Musiker des Spielmannszug Wertherbruch und dem Loikumer Blasorchester. Seit vielen Jahren treffen die beiden Musikgruppen sich regelmäßig zu Schützenfesten, Martinszügen und ähnlichem. Der 60. Geburtstag des Spielmannszuges war aber guter Anlass, auch einmal auf einer Konzertbühne gemeinsam zu musizieren. Und dass dieses auf hohem Niveau möglich war, stellten die Musiker mit einem gelungenen Konzert vor ausverkauftem Haus unter Beweis. Mehr als 80 Musiker hatten sich auf der großen Bühne in der Bürgerhalle Wertherbruch versammelt. Gemeinsam wurde der titelgebende Konzertmarsch „Jubilate“ als Uraufführung für Spielmannszug und Blasorchester interpretiert. Der mit den Musikern vom Spiemannszug Wertherbruch befreundete Komponist Christoph Ahlemeyer hat speziell für dieses Konzert einen Blasmusiksatz arrangiert. Nach dem gelungenen Auftakt brachten die beiden Ensembles im ersten Teil hauptsächlich zeitgenössische Musik zum Klingen. Mit „Tapfer und Kühn – wie die Ritter der Tafelrunde“ von Tobias Lempfer entführte der Spielmannszug die Zuhörer ins Mittelalter und ließ sie an Feldlagern und Ritterspielen teilhaben. Der Konzertmarsch „O Vitinho“ von Francesco M. Neto war zwar dem portugiesischen Sandmännchen gewidmet, aber zum Einschlafen völlig ungeeignet. Vielmehr gelang es dem Blasorchester, die Lebensfreude und Leichtigkeit Portugals nahe zu bringen.

 

Im zweiten Konzertteil stellten die beiden Ensembles schwungvolle Melodien vor, begonnen mit der Polka „Polkafeuer“ des Blasorchesters, beendet mit dem Popsong „Moskau“, mitreißend gespielt vom Spielmannszug. Die Zuschauer bedankten sich mit lang anhaltendem Applaus und so ließen sie die Musiker nicht unter zwei Zugaben von der Bühne und beendeten den gelungenen Abend mit dem Klassiker „Alte Kameraden“.

Bilder finden sie hier!

 
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 9